Dorfentwicklung ist ein Prozess

Auch Projekte und Bewegungen werden gestaltet. Durch konsequente Beteiligungs-Prozesse können z.B. gemeinwohl-orientierte Lösungen entwickelt werden, die von vielen unterstützt werden. Kommunikationsdesign ist dann eine unter vielen Gestaltungs-Kompetenzen, die wesentlich zur Identifikation, Teilhabe und Popularität beitragen können.

2010 begann ein neuer Dorferneuerungsprozess von Oberndorf / Oste. Den begleitete das Institut für Partizipatives Gestalten. Die Aktiven schrieben sich Augenhöhe, Transparenz, Selbstermächtigung und Reflexion auf die Fahnen.

Barbara Schubert arbeitete intensiv an Konzepten, Umsetzung und Designentwicklung u.a. für:
Lichtspiele Oberndorf // Logoentwicklungsprozess der Kiebitzschule & Kiwitte // CD und Website die-oberndorfer.de // Konzept & Design Kulturrestaurant Kombüse 53° Nord // Konzept & gemeinschaftliche Ausstellungsgestaltung Museum Spurensuche // Präsentationen der Oberndorfer*innen auf der Grünen Woche in Berlin // 10 Veranstaltungskalender // Präsentation für den Europäischen Dorferneuerungspreis

Im März 2018 gewannen Claudia Möller-Lemke und Barbara Schubert mit ihrer Konzeption von Oberndorf als »Social Lab« in München den Hans-Sauer-Award.