Geschichte erlebbar machen

Das Museum Spurensuche ist ein Projekt des Dorfentwicklungsprozesses in Oberndorf / Oste. Die neue Ausstellung soll aus den unzähligen Schätzen der unübersichtlichen Heimatstube ein einladendes, interaktives Museum mit regionalen Lebensgeschichten machen.

Das erste Grundkonzept entstand in Zusammenarbeit mit dem IPG Oldenburg. OOSTWIND und das Museums-Team entwickelten weiter und setzten um. Mit dabei waren u.a. Erhard Bange, Gertrude Blasum, Kerstin Clausen, Fred Dobrinkat, Reinhold Heinsohn, Hans Jarck, Almuth Kirschstein, Dieter + Inge Köpke, Holger Kuhne, Dieter + Edith Kreimeyer, Christiane Möller, Walter Rathjens, Friedrich Schildt, Barbara Schubert, Achim Tamm, Elvi Wilkens – u.v.a.

Konzept, Fördergeld-Einwerbung, Entwicklung von Exponaten, grafische Gestaltung & Webdesign: Barbara Schubert