Auf dem bis 2006 militärisch genutzten Flugplatz in Oldenburg soll auf 110 Hektar in den kommenden Jahren ein neuer Stadtteil entstehen. Das Institut für Partizipatives Gestalten konnte den Rat der Stadt mit ihrem Beteiligungskonzept überzeugen und wurde mit der Öffentlichkeitsbeteiligung beauftragt.

OOSTWIND entwickelte im CD der Stadt Oldenburg die benötigten Printprodukte. Ideenkarten liegen in der Stadt aus oder sind online abrufbar und fragen direkt Visionen der Bürger ab. Plakate, RollUps und eine Dokumentation sorgen für transparente Informationen. Beteiligungsarbeit ist die Entwurfsmethode, die zu realisierbaren Maßnahmen führt, die von allen getragen und mit ihrem Engagement unterstützt werden. Beteiligung soll die Arbeit von Politik und Verwaltung ergänzen, bereichern und zu besseren Lösungen führen.